Postulat: „Wettbewerbsvorteile Nr.1“ als neue Management Philosophie

Die Management Philosophie „Wettbewerbsvorteile Nr.1“

Bisher ging es in der Literatur zu Wettbewerbsvorteilen stets nur um einzelne Aspekte, spezielle Strategien oder um konkrete Instrumente.

Heute gehe ich einen Schritt weiter und postuliere Wettbewerbsvorteile als neue Management-Philosophie.

Rolf Popp Wettbewerbsvorteile Dipl.-Wirtsch. Ing. (FH) Rolf Popp

Neue Wettbewerbsfähigkeit auf Basis der Einführung der Management Philosophie „Wettbewerbsvorteile Nr. 1“.

entwickelt von Rolf Popp

Hintergrund des Vorteils für Unternehmen ist es, das Thema Wettbewerbsvorteile dem Management und den Mitarbeitern als Leitbild zu vermitteln. Daraus ergibt sich ein neues Bewusstsein, das bei allen Mitarbeitern und Geschäftspartnern den Focus auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des eigenen Unternehmens legt und damit alle Entscheidungen im Unternehmen daraufhin ausrichtet und optimiert.

Im Gegensatz zu Kaizen bzw. der kontinuierlichen Verbesserung (KVP) kommt es hier nicht nur auf den einzelnen Fortschritt an, sondern darauf, mit solchen Faktoren zu starten, bei denen der größte Nutzeneffekt in Bezug auf die Wettbewerbsfähigkeit entsteht.

„Wettbewerbsvorteile Nr.1“ ist viel mehr als ein Verbesserungsprozess.

Der Bezug der Verbesserung erfolgt also nicht auf Basis der Auswahl eines allgemeinen Verbesserungsfaktors im eigenen Unternehmen, sondern geht zunächst vom Vergleich der Wettbewerbsfähigkeit zur Konkurrenz und zum Markt aus. Erst daraus erfolgt schließlich der interne Abgleich und die Auswahl des entsprechenden Bereichs, welcher dahingehend verbessert werden soll.

„Nr.1“ steht für die Richtung der Philosophie

Der Bezeichnungszusatz „Nr.1“ drückt dabei aus, mit den eigenen Entscheidungen die Nr.1 in der Branche bzw. bei den eigenen Produkten oder der eigenen Tätigkeit werden zu wollen. Dabei handelt es sich um eine Art Benchmarking. Allerdings ist nicht das klassische Benchmarking gemeint, bei welchem der Vergleich zur Konkurrenz analysiert wird, sondern hier bezieht sich der Begriff „Nr.1“ vielmehr auf den Abgleich zur eigenen Vision und Mission des Unternehmens.

Ziele der Management Philosophie „Wettbewerbsvorteile Nr.1“

  1. Nachhaltige Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit
  2. Wettbewerbsfähigkeit als Leit- und Grundmotiv allen Personen im Unternehmen zu vermitteln
  3. Gezielt eingesetzte Verbesserungen unter Bezug auf die Optimierung der Wettbewerbsfähigkeit
  4. Nr.1 als „self-fulfilling prophecy“ in Bezug auf die Erreichung von Unternehmensvision und Mission.

Vorteile der Management Philosophie „Wettbewerbsvorteile Nr.1“

  • Konkretes Leitbild für Unternehmen
  • Klare Handlungsanweisungen
  • Individuell anwendbar
  • Integrationsfähigkeit einzelner und individueller Strategien und Instrumente
  • Führt zur kontinuierlichen Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Fördert Motivation und Team-Spirit

Ich wünsche viel Erfolg bei der Anwendung Ihrer neuen Management Philosophie:

„Wettbewerbsvorteile Nr.1“

Dipl.-Wirtsch. Ing. (FH) Rolf Popp

P.S. weitere Infos zum Thema unter: www.wettbewerbsvorteile.com

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4 Sterne aus 2 Meinungen

Schreibe einen Kommentar