Spielfreude als Wettbewerbsvorteil

Beobachtet man Fußballspiele, insbesondere bei großen Turnieren, so stellt man fest, dass gerade die Mannschaften erfolgreich sind, die mit Spielfreude und Leidenschaft agieren. Da wird ein genialer Pass auf den Mitspieler geschoben und dieser zieht aus 35 m ab, direkt ins Tor-Dreieck.

Diese Freude am Ball und Begeisterung für das Team beflügeln Menschen, nicht nur beim Fußball.

Hinterfragt man dieses Phänomen weiter, so stellt man fest, dass es um ein großes Ziel geht, welches fasst nicht zu greifen ist und andererseits um die Freude an der eigenen Tätigkeit, kombiniert mit dem gemeinsamen Miteinander. Kein Neid, keine Intrigen, ein Ziel, eine Mannschaft.

Spielfreude im Unternehmen, dass ist der Weg zum absoluten Wettbewerbsvorteil, zur scheinbar mühelosen Überwindung von Hindernissen, um ungeahnte Ziele zu erreichen. Diese Spielfreude zeigen heutzutage Unternehmen wie Apple oder Facebook. Und je besser die Spieler ausgebildet sind, umso eleganter und müheloser läuft das Tagesgeschäft.

Lassen auch Sie Ihr Unternehmen, mit dem Wettbewerbsvorteil der Spielfreude, in neue Sphären tragen.

Dipl.-Wirtsch. Ing. (FH) Rolf Popp

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar