Konstellations-Strategie

Hierbei geht es darum eine konkrete Konstellation an Rahmenbedingungen zu knüpfen, um ein spezielles Ziel zu erreichen, das, als Wettbewerbsvorteil eingesetzt, zu überproportionaler Wettbewerbsfähigkeit führen kann.

Konstellations-Strategie

Hintergrund dieser Konstellations-Strategie, wie ich es nenne, ist die Überlegung, dass ein spezielles Ereignis erst dann eintritt, wenn eine bestimmte Konstellation an Rahmenbedingungen vorhanden und aktiviert ist. Ohne das Vorhandensein aller nötigen Rahmenbedingungen und ohne die Aktivierung derselben, wird ein Ereignis nicht eintreten. Ist Ihnen denn noch nicht aufgefallen, dass egal was es ist, erst eine gewisse Menge an Masse, Energie oder eben Wasser vorhanden sein muss, um ein Fass zum überlaufen zu bringen?

Beim Lotto spielen müssen mindestens 6 Richtige getippt werden, bevor die Million kommt. Ein Streichholz beginnt erst zu brennen, wenn eine gewisse Menge an Energie frei wird. Und bei einem potentiellen Kunden muss eine gewisse Menge an Einflussfaktoren vorhanden sein und aktiv werden, damit die Kaufreaktion ausgelöst wird. Egal was es ist, eine gewisse Mindestmenge und spezielle Faktoren müssen immer vorhanden sein und zusammen kommen, um eine Reaktion auszulösen. Dabei gibt es Elemente und Entscheidungen, die wichtiger und effektiver sind als andere.

Konstellations-Strategie: Es bedarf immer einer Mindestmenge an „Energie“ für eine Reaktion.

In der Praxis kann man diese Erkenntnis konkret und aktiv zum eigenen Nutzen anwenden. Sie möchten ein bestimmtes Ziel erreichen, also kann man dazu bei detaillierter Analyse verschiedene wichtige Einflussfaktoren ermitteln, die es gilt aufzubauen und zu aktiveren. Schaffen Sie sich diese Rahmenbedingungen und Sie erhöhen die Chance dafür, dass sich das gewünschte Ergebnis entsprechend einstellt. Rahmenbedingungen können z.B. das Erwerben von Maschinen, Know-how, die Einstellung von Mitarbeitern, die richtige Büroadresse, geeignete Vertriebskanäle oder die richtige Farbe im Logo sein. Sie möchten z.B. als Model entdeckt werden ? Das geht in einer Kleinstadt eher schwer, Hamburg oder Düsseldorf bieten da deutlich mehr Chancen, wie das Beispiel Claudia Schiffer zeigt. Also muss man dort hin, wo sich die Möglichkeiten und Chancen gleichermaßen bieten.

Risikohinweis: Wann was Sinn macht und wirtschaftlich ungefährlich ist, muss individuell entschieden werden, insbesondere bei kostenintensiven Investitionen. Der neutrale Blick eines neutralen Dritten kann dabei sicher ein guter Ratgeber sein, sofern dieser die Tragweite unternehmerischer Entscheidungen realistisch einschätzen kann.

In der Praxis beobachte ich dazu immer wieder, dass viele Dinge unternommen werden, der Erfolg sich aber nicht einstellen will. Hier sei angemerkt, dass es oft Kleinigkeiten sind, die im Detail liegen und den Unterschied ausmachen. Die falsche Krawatte, die falsche Kleidung, das nicht angemessene Verhalten, die unklare Abgrenzung des Dienstleistungs- bzw. Produktionsprogramms oder aber das zu schnelle aufgeben einer Idee oder Vision. Manchmal bedarf es auch einer gewissen Menge an Referenzen im ähnlichen Kundensegment, um als Lieferant wahrgenommen zu werden. Ebenso ist es möglich zu gewinnen, weil Mann oder Frau der bzw. die Schnellste waren. Um diese „Kleinigkeiten“, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden zu erkennen bzw. wahrzunehmen, bedarf es ständiger Anpassung der Maßnahmen und Faktoren an die aktuelle Zeit und viel Fingerspitzengefühl.

Hinzu kommt aus meiner Sicht, dass bei der Lösung der Aufgabe häufig die falschen Fragen gestellt werden, oder nicht erkannt wird, auf was es wirklich ankommt. Manchmal hilft auch der Blick eines Externen, wenn man seine Perspektiven erweitern möchte.

Konstellations-Strategie: Auf die Analyse, Einflussfaktoren, Details und Gespür kommt es an !

Setzt auch der Wettbewerb die Konstellations-Strategie mit gleichem Ziel ein, dann können bereits kleinste Unterschiede zwischen Erfolg oder Misserfolg entscheiden, um sich entsprechende Vorteile gegenüber der Konkurrenz und damit eine bessere Wettbewerbsfähigkeit zu verschaffen. Allerdings zeigt die Praxis, dass die Konstellations-Strategie kaum eine Firma bewusst einsetzt und laufend optimiert. Die Konstellations-Strategie bietet also beste Chancen als Grundlage für Ihren Erfolg.

Viel Erfolg bei Ihren Wettbewerbsvorteilen und der Konstellations-Strategie.

Dipl.-Wirtsch. Ing. (FH) Rolf Popp

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar